Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
2. März 2013 6 02 /03 /März /2013 20:40

Nachdem ich dieses Jahr meist wetterbedingt, zuletzt krankheitsbedingt (die Grippe hatte mich fest im Schwitzkasten) noch nicht schrauben konnte, habe ich das heutige Spitzenwetter (sehr sonnige +6°C) genutzt um einige überfällige Sachen am Herbert zu machen bzw. mir anzuschauen.

 

Als Erstes der längst überfällige Ölwechsel gemacht. Da der Vorbesitzer die Ablaßschraube "rund" gemacht hatte gingen nur für das Lösen Derselbigen über 2 Std drauf. Nach einigen erfolglosen Versuchen erwies sich letztendlich das Anheizen der Ölwanne um die Ablassschraube mit dem Lötbrenner und einen 12er Ringschlüssel auf die verhunzte 13er Aufnahme klopfen als das Ei des Kolumbus. Selbstredend das die Ölablaßschraube nicht mehr verwendet und durch eine Neue ersetzt wurde.

 

Wer dachte im Motorraum eines 12 Zyinder Jaguar sieht es lustig aus - hier mal der Motorraum des Herbert (M102 mit 2 Liter Hubraum und Landi Renzo-Gasanlage) mit abgenommenen Luftflterkasten. Gut zu sehen die Venturidüse die auf dem Einlass trohnt.

 

http://blog.makrochip.de/2013-03-02/3.jpg

 

der Grund warum der LuFi-Kasten weichen musste liegt an dem - sagen wir mal - etwas unzugänglichen Ölfilter:

 

http://blog.makrochip.de/2013-03-02/4.jpg

 

Werter Herr Motoreningenieur für den M102 bei Mercedes-Benz: Unter was für Drogen sind sie gestanden, als Sie an DER Stelle den Ölfilter als PATRONENSYSTEM hingesetzt haben? Einige Opels haben den an ähnlicher Position, aber da sind es Kapselsysteme mit Öliltereinsätzen, da läuft nichts aus.....  Bei der hier vorhanden Ant-Lösung läuft das Öl romantisch am Motorblock herunter und man kommt nicht mal gescheit hin um es abzuwischen... wird die nächsten Tage lustig werden, wenn der Herbert ein dezentes Odeur von Altöl hinter sich herziehen wird...

 

Dann ging ich dem "Schlagen" bei schnellen Lastwechseln im Antriebsstrang nach....nun ja.... ich glaube da ist ne neue Hardy-Scheibe fällig:

 

http://blog.makrochip.de/2013-03-02/1.jpg

 

Irgendwie sieht mir das auch danach aus, als ob da einer der Vorbesitzer schon mal rumgepfuscht hat.

Das Differenzial ist auch gut feucht, da werde ich auch noch bei müssen.

 

Mal schauen was fürn Aufwand es ist das Ding frisch abzudichten und neu zu befüllen (wer weis ob das schon mal gemacht wurde in den fast 300 tkm die der Herbert schon auf der Uhr hat)

 

Dann blässt der Herbert seit ca. 1 Woche ab... die Stelle ist auch recht gut zu finden gewesen...

 

http://blog.makrochip.de/2013-03-02/2.jpg

 

...weil da fehlt ne Schraube wo der MSD mit dem KAT verschraubt wird. Allerdings war es schon am dämmern, sodaß ich da nicht mehr bei konnte.

 

Am vorderen Blinker habe ich auch so ne unerklärlichen Defekt... Am Stecker habe ich Strom, an den Kontakten der Fassung wo die Birne reingeschraubt wird auch, aber die Birne leuchtet bzw. blinkt nicht.... (auch die Birne wurde an 12V getestet => funktioniert) Vieleicht besorge ich mir mal ne neue Fassung das da irgendwo der Kupferwurm drin ist, wenn die Birne drin sitzt...

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare