Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
4. Juni 2015 4 04 /06 /Juni /2015 19:38

Lange nichts mehr über die Leadia geschrieben... Nachdem letztes Jahr die Gute die Reaktivierung verweigerte (Ich weis bis heute nicht warum Sie nicht anspringen wollte) lief sie im April ohne Probleme (wenn auch mit Starthilfe, da die Kickstarterfeder defekt ist) an.

Ich hab dann das Versicherungschildchen und für kleines Geld noch ne Batterie geholt und bin 1-2 Tage mit ihr durch die Gegend gedüst. Am 25. April habe ich dann Rumpel abgeholt und irgendwie war entweder keine Zeit oder mieses Wetter zum Roller fahren - sprich Leadia stand auf dem Parkplatz vor dem Rumpel nur dekorativ herum.

Zwischenzeitlich habe ich für die Gute ein superseltenes Körbchen, wenn auch in stark patiniertem Zustand erstanden. Muss mich an die veränderte Optik erst noch gewöhnen, aber der zugewonnene "Kofferrraum" lässt sich nicht wegstreiten.

 

 

Heute war dann nach fast 6 Wochen endlich mal die benötigte Schnittmenge da. Erstmal die Spinnweben (!!!) entfernt. Schlüssel rumgedreht, Startknopf gedrückt und nach 2-3 Umdrehungen des Anlassers war Sie da. Ich dachte das würde länger dauern...

Nach ner gediegenen Warmfahr-Runde in Buchen gings dann auf große Tour durch den Odenwald. Leider habe ich mehr die Landschaft genossen und leider erst gegen Ende festgestellt das ich überhaupt keine Bilder gemacht habe. Schon auf dem Rückweg kurz hinter Schneeberg (Unterfranken) habe ich dann einige Pics der Leadia vor schönem Odenwaldpanorama geschossen.

 

 

Am Ende waren 51 km mehr auf der Uhr und ich um das Wissen reicher, dass die Variogewichte definitv fällig sind (zwei wirklich heftige Steigungen waren nur unter Schrittempo und unter Zuhilfenahme der Beine zu bezwingen).

Repost 0
16. Juli 2013 2 16 /07 /Juli /2013 21:43

"Hold me now don't cry
Don't say a word
Just hold me now"

 

Johnny Logan - "Hold me now" (Siegertitel des ESC 1987)

 

Der Ständer der Leadia war ja schon bei der Überführung abgebrochen...

 

in Ermangelung eines Schweißgerätes und dementsprechender Kontakte behalf ich mir mit dem Unterlegen eines passenden Holzklötzchen und zuletzt (weil ich Dasselbige verloren hatte) mit einem massiven Klinkerstein... durch ein wenig körperlichen Einsatz kam ich an ein Elektrodenschweißgerät von Güde... klar gibt es Besseres und jaaa der Draht dafür ist arschteuer, aber für ein paar Auspuffreparaturen und wie hier Ständerbratereien reicht es... zumal mein Stromaggregat mit 2800 Watt eh nicht ausreicht um ein MIG/MAG vernünftig zu betreiben.

 

Als erstes ging es daran den Ständer zu demontieren..

 

http://blog.makrochip.de/2013-07-16/01.JPG

 

Eine halbe Stunde voll übelster torreteartiger Flüche später war der Ständer ausgebaut:

 

 

http://blog.makrochip.de/2013-07-16/02.JPG

 

Jeder Maschinenbaustudent im ersten Semester sieht das das eine Sollbruchstelle ist... das Bizarre daran, die Wandstärke ist bei ca. 0,5 mm.... das kann nicht halten....

 

Allerdings habe ich mir schon etwas zurechtgelegt:

 

Im Obi erstmal romantisch eine Gewindestange im maximal möglichen Durchmesser gekauft, von dieser wurde ein Reparaturstück abgeflext das denn (bisher) hohlen Ständer künftig stabilisieren soll.

 

http://blog.makrochip.de/2013-07-16/03.JPG

 

Da ein Fülldrahtschweißgerät schon ne andere Materie als ein Schutzgas ist habe ich mit einzelnen Punkten erst die (zuerst in den Ständer eingetriebende) Gewindestange verbunden und dann das abgebrochene Reststück...

 

http://blog.makrochip.de/2013-07-16/05.JPG

 

Jeder Zwischenraum der zusätzliche Stabilität bringen konnte wurde ebenfalls mit den beiden Parts verschweißt. Nicht schön... aber hoffentlich hällts...

 

http://blog.makrochip.de/2013-07-16/06.JPG

 

dann der Einbau (das Spannen der Rückholfeder ist ein Riesendreck) und die erste Feuertaufe.... funktioniert *yippieh*

 

http://blog.makrochip.de/2013-07-16/07.JPG

 

Einen Schönheitsfehler hat die Sache allerdings: Die rechte Seite ist nun höher als die Linke. Allerdings muss das ganze nur bis in den Spätherbst halten, da ich im Winter die Leadia komplett überholen will und bis dahin hoffentlch einen guten Ständer oder einen Schlachter mit Brauchbarem organisiert bekommen habe..

Repost 0
14. April 2013 7 14 /04 /April /2013 20:40

Ich war im Zwiespalt wo ich diesen Blog-Eintrag reinsetzen sollte. Ich hätte das Ganze unter Allgemeines reinsetzten können... allerdings passt er vom Baujahr und der Erstzulassung (Bj.88/EZ89) auch wunderbar ins 80s-Lifestyle-Projekt aber ich kenne mich.... am Neuzugang wird früher oder später auch gebaut, lackiert und modifziert. Deswegen die neue Kategorie.

 

Aber zurück auf Anfang *VHS-Kasette einleg*zurückspulen*Play*

 

Heute morgen kurz nach 1000 Uhr bin ich mit Herbert und Hänger an der Scheune gestartet.

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-14/1.JPG

 

Der geneigte Leser wird feststellen das ich den Hänger ohne Ladebordwanderhöhungen und Frontmittelteil dabei hatte.... eindeutige Hinweise das der Hauptakteur dieses Eintrags ein Zweirad ist. ;-)

 

Auf ins 70 km entfernte (Ge-)Würzburg ;-). Mr. Chilli hatte auf dem Rückweg vom Messe-Aufbau des Fusselforums auf der Techno Classica in Essen noch Platz auf der "Spielwiese" seiner DoKa. Also war er so freundlich bei Wrecksforever in Düsseldorf meine Neuerwerbung mitzunehmen, wo ich Sie mir heute abgeholt habe. Nach kurzer Probefahrt das Dingen aufgeladen und noch ein bissel gequatscht. Dann losgetuckert und nach ein paar km auf nem Baumarktparkplatz nochmal die Spanngurte nachgezogen, damit dem guten Stück nichts passiert:

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-14/2.JPG

 

Ein roter Motorroller.... aber wer mich kennt weis, das ich mir nicht irgendeinen -beliebigen Roller zulege. Aufm Rückweg ein paar Kilometer vor meiner Haustüre dann noch den hier entdeckt:

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-14/3.JPG

 

Ein Opel Kapitän/Diplomat B: Vieleicht ein kleines Knobelspiel für die Alt-Opel-Schrullies : Hatte Einzelsitze Hand-Mittelschaltung, "handbetriebene" Fenster und keinen DZM....ich tippe auf nen Admiral mi einem der Vergaser-6 Zylinder Bj 72-76.

 

Zu Hause angekommen erst mal das Ding alleine vom Hänger gehoben (zum Glück bin ich nicht aus Zucker!) Dabei festgestellt das der Ständer beifahrerseitig an ner bereits geschweissten Stelle abgeknickt ist... Beim Verzurren kommt da Einiges mehr an Kräften drauf als wenn nur der Roller so drauf steht... vielleicht hat hier in der Nähe einer ein Schweissgerät stehen das nach ein paar Minuten Beschäftigung lechzt ;-)

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-14/4.JPG

 

Nun aber zur Sache... Darf ich vorstellen? "Leadia " eine Honda Lead 50 Baujahr 1988 EZ September 89. Quasi aus 1 1/2er Hand 14 tkm auf der Uhr und in technisch gutem Zustand.

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-14/5.JPG

 

Die Lead-Roller von Honda haben einen guten Ruf (insbesondere was Haltbarkeit anbetrifft) Sonst wäre sie nicht von 1982- 1992 nahzu unverändert gebaut worden. Schön zu sehen das "stylische" Drahtkörbchen und das Nummernschild mit MC (=MakroChip *yippieh*) drauf.

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-14/6.JPG

 

für damalige Verhälltnisse waren die Teile gut ausgestattet:

- selbstmischender 50 cm³ (3 cui) 2-Takt-Motor (2 KW/2,7 PS bei 6000 U/min)

- 4 Blinker

- Anti-Dive-Vorderradfederug

- kleines Fach für Werkzeug/Kleinteile unter der Sitzbank

- grosszügiges Handschuhfach im Beinschild (jeweils über den Zündschlüssel zu öffnen)

- Tankuhr für Benzin und Warnleuche für den 2 Takt-Öltank

- die Windschutzscheibe ist aus dem Zubehör, passt aber in meine Augen recht gut zur Leadia.

 

Bin rund 80 km heute gefahren, auf der Ebene 50 km/h wie in den Papieren angegeben nur am Berg hat er ein bischen Probleme, mich schlanken 5-Tonner ;-)  zügig zu bewegen. Evtl. sind die Fliehkraftgewichte etwas "angenagt". Im Winter werd ich da mal bei gehen evtl. vielleicht auch ein paar Spritzer Lack verteilen.....

 

wir werden sehen was die Zeit bringt...

Repost 0