Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
24. April 2013 3 24 /04 /April /2013 09:43

Packen wir es an! Zu allererst die Bestandsaufnahme, wo über all der Zahn der Zeit genagt hat bzw. wo gepfuscht wurde...

 

Kotflügel Fahrerseite: Rost, miserable Spachteorgie, und die Kante wiederherstellen die durch das Umlegen der Kotflügelkante mit ner Rohrzahnge o. ä. entstanden sind (ich kann nur mit dem Kopf schütteln... )

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-23/01.JPG

 

Kotflügel Faherseite: Kratzer

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-23/02.JPG

 

Stosstange vorne Beifahrerseite: Ich glaube nicht das sich das richten lässt (Stossstange wird eh lackiert) Wird auf ein neues (Gebraucht-)Teil hinauslaufen...

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-23/03.JPG

 

Kotflügel Beiahrerseite: Rost und die Kante wiederherstellen die durch das Umlegen der Kotflügelkante mit ner Rohrzahnge o. ä. entstanden sind

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-23/04.JPG

 

Kotflügel Beiahrerseite:unter der Kunststoffbeplankung blüht es auf

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-23/05.JPG

 

Türe Beifahrerseite: Der "MÖRDA"-"Schriftzug

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-23/06.JPG

 

hinter Tür Beifahrerseite: Kratzer

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-23/07.JPG

 

hintere Stossstange Beifahrerseite: hier ist im Spritzbereich über die Jahre Lack und Grundierung bis aufs GFK abgetragen worden...

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-23/08.JPG

 

Ein W201-Klassiker: Rost an der Nummernschildbeleuchtung

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-23/09.JPG

 

Auf in den Kampf: Zu allererst die Beplankung am beifahrerseitigen Kötflügel weggerissen. Mit den Augen eines Opelschraubers würde man den Koti jetzt schon in Gedanken auf den Schrott werfen... Bei "Aufblühungen" dieser Größe ist meistens kaum oder gar kein "Fleisch" mehr am Knochen...

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-23/10.JPG

 

Aber "think positive" die Makita mit der Zopfbürste bestückt und das ganze mal grossflächig geöffnet. Fazit: Alles halb so schlimm. das Blech ist noch gut beinander. Scheinbar wurden die Befestigungs löcher nicht vernünftig auslackiert. Man sieht hier recht gut das sich um die ersten beiden sich kreisförmig Rost gebildet hat.... Warum aber bei MB ca 1-1,5 mm Spachtel auf ne Stelle aufgetragen wurde, die eh später unter einer Verblendung liegt, ist mir schleierhaft. Diese und alle anderen rostigen bzw. rostgefährdeten Stellen die ich aufgezeigt habe würden dann fertanisiert....

 

http://blog.makrochip.de/2013-04-23/11.JPG

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Marko 08/05/2017 11:09

Junge junge, da hat aber jemand wahrlich böse gepfuscht! Ich werde nie verstehen, wie man sowas raus geben kann, egal ob Laie oder Werkstatt aber wenn man sich schon die Mühe macht an einem Auto zu schrauben, dann sollte man doch auch das Elan mitbringen es richtig anzugehen....den Hintern wischen die sich doch auch nicht nur halb ab, oder? Na da bin ich ja mal gespannt was ihr daraus macht!

Ich und meine Prinzessin sind jedenfalls schwer begeistert und werden uns jetzt mal nach und nach durch euren Blog klicken ;) Leider sind Blogs nämlich das was für mich vom Schrauben übrig ist...die einzigen Kotflügel die ich jetzt noch tauschen darf sind die der Kleinen :D Aber nur noch ein paar Jahre...sobald der Knirps hier "Schraubendreher" sagen kann wird der Familien Van auseinander genommen :P Das haben sowohl Frauchen als auch ich schon bei der Geburt unseres Sonnenscheins entschieden...

Jedenfalls geiler Blog (hab ja schon mal ein bisschen rumgeklickt) und wir lesen uns bald nochmal ;)

Grüße
Marko...

Makrochip 08/05/2017 12:51

Ja das war ne harte Geschichte! Ich habe einige Tage an den Kotflügeln gebraucht um wieder ne angenehme Formgebung zu modellieren.

Mittlerweile ist der Blog hier aber nicht mehr aktuell bzw. wird an anderer Stelle fortgeführt. Die URL dazu findest Du oben in dem Kommentar... bin auch unter dem Namen im FB wenn Du mal Bedarf hast auf ein bissel Chat

Grüße aus dem Odenwald

Makrochip