28. September 2014 7 28 /09 /September /2014 18:52

Das heutige Alt aber b€zahlt war ein AAB der Superlative..

Wieso das denn?

Nun ja mit 25 Fahrzeuge und knapp 40 Menschen die dem Ruf der odenwälderischen Motorkultur gefolgt sind, ist es der bis dato meist besuchteste AAB gewesen. Nicht nur schiere Masse sondern auch die Dichte an nicht gerade alltäglichen Fahrzeugen machte dieses AAB zu einem Besonderen.
 



Neben den üblichen Verdächtigen, und meinem Fiero, waren ein ganzes Rudel an neuen Töff-Töffs zugegen:

z.B. dieser Renault Clio V6 24V. Gerade einmal 2.935 Stk. wurden zwischen November 2000 und Dezember 2005 in 2 Serien gefertigt.



"Schau mir in die Kiemen, Kleines!" ;-)
 



der Innenraum ist sehr nah am "normalen" Clio - einzig die Sitze und die Pedale weisen auf eine "etwas" stärkere Motorisierung hin.
 

 

Ups! Verkehrte Welt.... wo der Motor sein sollte ist ein kleines Staufach, das man mit ein wenig Übertreibung als Kofferraum bezeichnen kann.

 


Ein Elektroauto? Mitnichten! Als legitimer Nachfolger des Renault 5 Turbo/Turbo 2 ist der V6 (der auch im Renault Espace/Avantime/Safrane zum Einsatz kam), als Mittelmotor eingebaut und treibt entgegen der "normalen" Clio's die Hinterräder an.

 

 

Ohne mein Zutun hat sich da ein französische Ecke gebildet (der "Horch" 200 von Alex mal aussen vor). Das lag daran das die Spedition M. aus O. meinte das AAB-Gelände mit einem ihrern Koffer-Sattelauflieger "verschönern" zu müssen.

 

 

Die seltene Gelegenheit unter die Haube des "dezenten" Peugot 205 zu schauen zu dürfen nahm ich war... sehr aufgeräumter Motorraum für einen 2 Liter Turbo der da "eigentlich" nicht hineingehört, das Ganze mit einigen Features aus dem Hause VW garniert.

 

 

Und wo wir schon beim "Häubchen, öffne Dich!" sind, gleich mal ein Blick auf den 2,3 Liter 20V turbo aus Alex' 200er Audi. Die ziviliserte Variante des Motors mit dem Walter Röhrl 1987 den Pikes Peak in Rekordzeit erklimmte..

 


Dann die Überaschung des Tages: Die Renault Oldie und Alpine Freunde Wiesloch IG kam ganz "zufällig" beim AAB vorbei und nutzte die Gelegenheit ihre grösstenteils in Dieppe gebauten Wagen zu präsentieren.
 


Recht unscheinbar zwischen den ganzen Alpine's: Ein Clio 1 "Williams".... basierend auf dem von 1991-1994 gebauten Clio 1 16V (1,8l Hubraum/135 PS/ca. 30.000 Stk) wurde dieses Sondermodell (2,0l Hubraum/147 PS/5.000 Stk) zu Ehren des damaligen Partners in der Formel 1, Frank Williams heraus gebracht.
 

 

Auch schön anzusehen: Eine Kreidler Florett RS ich schätze Bj. 69. Es fehlen allerdings die Seitendeckel die den Motor rundum abschirmen...

 

 

...auch ein motorisiertes Zweirad... aber da hören schon die Gemeinsamkeiten mit der Kreidler auf.
Fusselforumsuser "Flauko" kam mit seiner Buell vorbei. Buell baut Rennmaschinen mit Motoren die auf Harley Davidson-Aggregaten basieren. Witzig ist der für Harley-Davidson typische Zahnriemenantrieb, der auch an der Buell Verwendung findet.

 

 

Dieser recht unscheinbare Corsa B gehört André, der ab und an mit seinem Passat G60 schon das AAB besucht hat. Dem Kenner werden die 5-Loch-Felgen und die große Bremsanlage auffallen... auch die Position des Nummernschilds, das dem Ölkühler platz machen musste ist sehr verdächtig...

 

 

Als dann die Motorhaube aufging war klar warum. Hier verrichtet ein 2 Liter Turbomotor (Motorcode C20LET) mit 204 PS im Serienzustand seinen Dienst -  das hat nichts mehr mit Muttis "Einkaufswagen" gemein...

 

 

War ein Super-Event, noch einmal ein fettes Danke an alle Beteiligten.

 

Das nächste AAB findet am 26.10.2014 dann allerdings um 15.00 Uhr schon statt, da wir dann uns wieder in der Winterzeit befinden.

Wir sehen uns

 

 

Euer Makrochip

 

 

P.S.: Hier noch ein kleines Video von der Abfahrt der Renault Oldie und Alpine Freunde Wiesloch IG

Diesen Post teilen

22. September 2014 1 22 /09 /September /2014 21:34

 

Am 28.09.2014 ist wieder "Alt aber bezahlt" - der monatliche Treff für Altautos aller Art im Neckar-Odenwald-Kreis.

Nach dem gut besuchten August-AAB , gibt es auch diesen Monat wieder ein "Alt aber b€zahlt". Nach wie vor ist Jeder mit motorisiertem Untersatz (ab ca. 15 Jahre Alter) willkommen....

Also schnapp dein Auto, Motorrad, Mofa/Moped oder Opa's Agria oder den Mähdrescher von Vatterns Bauernhof und komm vorbei. ... Hauptsache Du hast Interesse an altem Blech und gibst Dir den Wahnsinn ein paar Stunden mit uns auf einem "odenwäldischen Qualitätsparkplatz" ein wenig die Freude am Altblech zu feiern.

Eingeladen sind Fahrzeuge ab einem Alter von ca. 15 Jahren, deren Besitzer und Fans....

Stattfinden wird das Ganze auf dem Rastplatz an der B27 zwischen Elztal-Rittersbach und Heidersbach

Für die Navi-Besitzer: die GPS-Koordinaten sind 49.433348,9.238919 und für die "Offline"-Navigatoren hier eine Google-Maps-Übersicht:

Größere Kartenansicht

Was wird geboten?

Eine bunte Mischung von Fahrzeugen unterschiedlicher Erhaltungszustände und Epochen. Menschen mit denen man gemeinsam unter die Hauben schaut, Benzingespräche führt und einfach mal die Möglichkeit hat, Fahrer von Vehikeln kennenzulernen, die man sonst nur immer im Vorbeifahren zu Gesicht bekommt..

Da wir uns in der Sommerzeit befinden, starten wir um 16.00 Uhr

Klick mich für die Flyer Vorderseite

Klick mich für die Flyer Rückseite

Klick mich für die Facebook-Veranstaltung

Man sieht sich!

euer Makrochip

Diesen Post teilen

Published by Makrochip
Kommentiere diesen Post
27. August 2014 3 27 /08 /August /2014 19:38

Allen Unkenrufen zum Trotze wurde die Straße zwischen Rittersbach und Heidersbach, die am AAB-Gelände vorbeiführt, innerhalb der 4 Wochen Vollsperrung fertig gestellt und samstags für den Verkehr freigegeben.

So trafen sich die Freunde der Motorkultur im Neckar-Odenwald-Kreis am Sonntag zum August-AAB am gewohnten Ort.

Trotz Ferien/Urlaubszeit fanden 13 Fahrzeuge den Weg nach Elztal-Rittersbach obwohl das Wetter mit Sonne, Regen und Windböen sehr wechselhaft war.
 


Neben den "üblichen Verdächtigen" gab es auch ein paar "Neuzugänge" wie diesen Golf II GTI Edition One

 

 

Auch ein Golf I Cabrio, ebenfalls mit BBS-Felgen bestückt, fand sich ein.

 


Damit klar ist das wir keineswegs ein Treffen nur für VW-Fahrer sind:

Mercedes-Benz Vito.... gerade 15 Jahre alt und schön rebellisch in mattschwarz gerollt...

 


Immer wieder gern gesehen: alte VW Scirocco. Hier ein GT II in dunkelgrau-metallic. Dem Besitzer gehört auch der "Zeitzeuge" mit dem er bereits am April-AAB da war.

 

 


Der nächste AAB findet am 28.09.2014 um 16.00 Uhr statt

 

Wir sehen uns

 

Euer Makrochip

Diesen Post teilen

Published by Makrochip
Kommentiere diesen Post
20. August 2014 3 20 /08 /August /2014 19:33
Einladung "Alt aber bezahlt"-Treff am 24.08.2014

Am 24.08.2014 ist wieder "Alt aber bezahlt" - der monatliche Treff für Altautos aller Art im Neckar-Odenwald-Kreis.

Nach dem ansprechenden Juli-AAB , gibt es auch diesen Monat wieder ein "Alt aber b€zahlt". Nach wie vor ist Jeder mit motorisiertem Untersatz (ab ca. 15 Jahre Alter) willkommen....

Also schnapp dein Auto, Motorrad, Mofa/Moped oder Opa's Agria oder den Mähdrescher von Vatterns Bauernhof und komm vorbei. ... Hauptsache Du hast Interesse an altem Blech und gibst Dir den Wahnsinn ein paar Stunden mit uns auf einem "odenwäldischen Qualitätsparkplatz" ein wenig die Freude am Altblech zu feiern.

Eingeladen sind Fahrzeuge ab einem Alter von ca. 15 Jahren, deren Besitzer und Fans....

Stattfinden wird das Ganze auf dem Rastplatz an der B27 zwischen Elztal-Rittersbach und Heidersbach

Für die Navi-Besitzer: die GPS-Koordinaten sind 49.433348,9.238919 und für die "Offline"-Navigatoren hier eine Google-Maps-Übersicht:

Größere Kartenansicht

Was wird geboten?

Eine bunte Mischung von Fahrzeugen unterschiedlicher Erhaltungszustände und Epochen. Menschen mit denen man gemeinsam unter die Hauben schaut, Benzingespräche führt und einfach mal die Möglichkeit hat, Fahrer von Vehikeln kennenzulernen, die man sonst nur immer im Vorbeifahren zu Gesicht bekommt..

Da wir uns in der Sommerzeit befinden, starten wir um 16.00 Uhr

Bedingt durch die Vollsperrung der vorbeiführenden B27 (klick mich für mehr Infos) KANN es sein, wenn die Strasse nicht pünktlich fertig wird, dass wir uns am Rastplatz "zum runden Tisch" an der B27 kurz vor Buchen treffen werden.

Für den Fall das es soweit kommt, wird im Laufe des 23.08. hier und auf der AAB-Facebookseite noch einmal seperat informiert.

Klick mich für die Flyer Vorderseite

Klick mich für die Flyer Rückseite

Klick mich für die Facebook-Veranstaltung

Man sieht sich!

euer Makrochip

Diesen Post teilen

Published by Makrochip
Kommentiere diesen Post
27. Juli 2014 7 27 /07 /Juli /2014 19:59

 

Bei bestem Wetter trafen sich heute die Freunde der automobilen Motorkultur zum Juli-AAB.

 

 

Ein "Schmankerl" war dieser (vermutliche) BMW M3 GT (nur 356 Stk. wurden davon gebaut).

 

 

Ein amtliches "Ring-Tool" mit quadratmeterweise verabeitetem Echt-Carbon. Als da wären Motorhaube...

 

 

....Schiebedachabdeckung (stilecht ohne Mechanik eingeklebt).....

 

 

...Hutablage, Kofferraumdeckel und Heckspoiler

 

 

Auch die Seitenverbreiterungen machten in der Flucht ordentlich was her.

 

 

der Innenraum ist optimiert darauf, möglichst schnell und sicher über Rundstrecken fahren zu können.

 

 

Enzo kam mit seinem neuen Daily vorbei. Ein Suzuki SJ 413 Bj. 1987 mit sehr authentischer Patina...

 

 

So putzig das Teil auch aussieht, technisch gesehen ist er ein vollwertiger Geländewagen

 

 

Leiterrahmen, Allrad, hohe Bodenfreiheit und Differenzialsperren zeugen davon, das das Teil auch in "gröberem Geläuf" sich heimisch fühlt. Das Cockpit ist recht spartanisch aber was nicht vorhanden ist, kann schon nicht kaputt gehen...

 

 

 

Über die Jahre bekam der Wagen einige Modifkationen. Wie diese sehr zweckmässig gebaute Box zur Aufbewahrung von Radkreuz, Warndreieck, Beil und Klappspaten.

 

 

die Rückbank musste zu Gunsten mehr Laderaum weichen.

 

 

Mit dem 1.3er Vergasermotor und ungeregeltem Katalysator bringt es der SJ auf 60 PS - ausreichend für den knapp 900 kg leichten Geländefloh

 

 

zweckmässig reparierter Kotflügel

 

 

Amtlich fixierte Radlaufverbreiterung mittels Panzertape

 

 

Wenig später rollte auch der "grosse" Bruder ein (bekannt durch den April-AAB). Bei bestem Sommerwetter war heute "Tag der offenen Tür" bei der Jeep CJ-7-Besatzung.

 

 

Nikos 32B zeigte sich heute mit "angeranzten" ATS CUP, die wunderbar zu patinierten Gesamtoptik des Wagens passen.

 

 

Wieder einmal ein schönes Event mit sehr gemischten Fahrzeugen bei bestem Wetter.

 

Der nächste AAB findet am 24.08.2014 um 16.00 Uhr statt.

Bedingt durch die Vollsperrung der vorbeiführenden B27 (klick mich für mehr Infos) KANN es sein, wenn die Strasse nicht pünktlich fertig wird, dass wir uns am Rastplatz "zum runden Tisch" an der B27 kurz vor Buchen treffen werden.

Für den Fall das es soweit kommt, wird im Laufe des 23.08. hier und auf der AAB-Facebookseite noch einmal seperat informiert.

 

 

 

 

 

 

Diesen Post teilen

24. Juli 2014 4 24 /07 /Juli /2014 18:38

 

Am 22.06.2014 ist wieder "Alt aber bezahlt" - der monatliche Treff für Altautos aller Art im Neckar-Odenwald-Kreis.


Nach dem illustren Juni-AAB , gibt es auch diesen Monat wieder ein "Alt aber b€zahlt". Nach wie vor ist Jeder mit motorisiertem Untersatz (ab ca. 15 Jahre Alter) willkommen....


Also schnapp dein Auto, Motorrad, Mofa/Moped oder Opa's Agria oder den Mähdrescher von Vatterns Bauernhof und komm vorbei. ... Hauptsache Du hast Interesse an altem Blech und gibst Dir den Wahnsinn ein paar Stunden mit uns auf einem "odenwäldischen Qualitätsparkplatz" ein wenig die Freude am Altblech zu feiern.


Eingeladen sind Fahrzeuge ab einem Alter von ca. 15 Jahren, deren Besitzer und Fans....


Stattfinden wird das Ganze auf dem Rastplatz an der B27 zwischen Elztal-Rittersbach und Heidersbach

Für die Navi-Besitzer: die GPS-Koordinaten sind 49.433348,9.238919 und für die "Offline"-Navigatoren hier eine Google-Maps-Übersicht:


Größere Kartenansicht
 

Was wird geboten?

Eine bunte Mischung von Fahrzeugen unterschiedlicher Erhaltungszustände und Epochen. Menschen mit denen man gemeinsam unter die Hauben schaut, Benzingespräche führt und einfach mal die Möglichkeit hat, Fahrer von Vehikeln kennenzulernen, die man sonst nur immer im Vorbeifahren zu Gesicht bekommt...
 

Da wir uns in der Sommerzeit befinden, starten wir um 16.00 Uhr
 

Klick mich für die Flyer Vorderseite

Klick mich für die Flyer Rückseite
 

Klick mich für die Facebook-Veranstaltung
 

Man sieht sich!

 

euer Makrochip

Diesen Post teilen

13. Juli 2014 7 13 /07 /Juli /2014 19:33

Wer schon mal das Alt aber b€zahlt besucht hat, wird Axels Schlemmereck kennen, da sich dort das AAB-Areal befindet.

Unter der Woche können Reisende dort an der B27 pausieren und einen Happen essen - Samstag und Sonntags ist für gewöhnlich geschlossen.

 

Einmal im Jahr wird für ein Wochende damit gebrochen, wobei Sonntags ein Oldtimer- und Traktor-Treffen dort statt findet.

 

Mangels Oldtimer entschloss sich ein Teil der AAB-Stammmannschaft kurzerhand mit einer "Agrar"-Abordnung sich auf den Weg zu machen. So fand sich morgens um kurz vor neun eine illustre Truppe zusammen. Als da wären...

 

...ein Eicher der Einzigste mit Dach und Frontscheibe was sich angesichts des z.T. doch heftigen Regens als immenser Vorteil gegenüber den Anderen erwies. Daneben ein Fahr...

 

 

..."Smutje" kam mit seiner Agria an. Völlig frei von Elektronik, wird das Teil genau wie der schon beim letzten AAB vorgestellte Deutz-Stationärmotor mit "Zündfix" und Handkurbel gestartet.

Im Gegensatz zum Deutz MAH 711 hat die Agria ein 2-Takt-Dieselmotor.

Mit 11 km/h Höchstgeschwindigkeit war sie das langsamste Fahrzeug im Feld. Allerdings auch nur bergauf und auf der Ebene - bergab musste Smutje meist bremsen da er, dank der verbauten Freilaufnaben, oft auf den Vordermann auflief.

 

Die Agria steht übrigens zum Verkauf. Interessenten schicken bitte eine eMail mit den Kontaktdaten an agria4sale@makrochip.de, ich leite diese dann weiter an Smutje.

 

 

Selbstredend das ich bei dem Feld nicht "nur" als Beifahrer mitfahren wollte, ich pilotierte einen von nur 2318 zwischen 1962-1964 gebauten IHC McCormick D-215, der aus Fiero-Girls Familienbesitz stammt.

 

 

Die Fahrt war alles Andere als angenehm. Aufpeitschender Regen velangte alles von unserem Convoi ab, zumal wir die B27, aus Gründen der Sicherheit, mieden und statt dessen auf Nebenstrecken und Feldwegen fuhren.

Auf dem Treffengelände angekommen erwartete uns ein großes Zelt und warme Speisen und gekühlte Getränke.

 

Für Unterhaltung sorgten eine Gruppe passionierter Holzkünstler die unter Zuhilfenahme von "Fichtenmopeds" aus Baumstämmen Holzskulpturen unterschiedlichster Art herstellten und diese auch zum Verkauf anboten.

 

 

Das die Veranstalter Humor haben, zeigte sich auch in den Preisen der Tombola die zu Gunsten der Feuerwehr Elztal Abt. Rittersbach veranstaltet wurde. Hauptpreis war ein echtes lebendes Schwein

 

 

Um ein wenig Werbung zu betreiben, hatten wir unser AAB-Banner und Flyer dabei die recht schnell auf den Tischen ausgelegt wurden. Smutje lies den Deutz-Motor laufen, der sich zu einem kleinen Publikumsliebling entwickelte, so das er oft über die Funktionsweise und Geschichte des Motors referieren durfte.

 

 

Die Mischung der anwesenden Fahrzeuge hätte nicht "bunter" ausfallen können.

 

Auffällig lackierter Chevrolet V8-Kombi

 

 

Originaler 66er Käfer

 

 

BMW 502 "Barockengel" der erste V8-PKW von BMW

 

 

Mercedes-Benz 250 S (Baureihe W108)

 

 

ein Cadillac Eldorado ich vermute Bj. 1974

 

 

Chevy Van G20 als Camper

 

 

'73er VW 1302

 

 

Opel Kadett C in freundlichem signalgrün. Eine 4-Türer -Limo im "Sporttrimm" sieht man wirklich nicht oft, meist sind es 2 Türer Limo's oder Coupé's

 

 

Die Quickly-Freunde Neckarburken kamen mit einer Abordnung von 4 Fahrzeugen:

 

 

Der Schwerpunkt des Treffens lag definitiv auf Traktoren. Traktoren unterschiedlichster Epochen und Gewichts-/Leistungsklassen fanden sich ein:

 

Porsche Standard

 

 

MAN Ackerdiesel

 

 

Lanz D 1616

 

 

Porsche Standard Star

 

 

MAN 2K1

 

 

Fendt GT (Geräteträger)

 

 

Neben "meinem" IHC McCormick (im Hintergrund) waren noch 3 Weitere auf dem Treffen...

 

 

Holder B10

 

 

MAN Ackerdiesel Frontlader

 

 

Ein Schlüter

 

 

Ein Ford

 

 

Trotz der z.T. unwetterartigen Regenfälle war das Treffen sehr gut besucht, selbstredend das das Zelt durchgehend gut besetzt war.

 

 

Als gegen 16 Uhr die Wolken endlich aufrissen und es abtrocknete, nutzten wird die Gelegenheit und machten uns auf den Heimweg.

 

 

Trotz des miserablen Wetters ein schöner und erlebnisreicher Tag. Nächstes Jahr werden wir bestimmt wieder mit von der Partie sein

Diesen Post teilen

7. Juli 2014 1 07 /07 /Juli /2014 19:44

Recht kurzfristig wurde am Clubabend der Renault- und Alpine Freunde Wiesloch IG beschlossen, das diesjährige Treffen der Renault-Freunde Nordschwarzwald zu besuchen. Am Treffpunkt fand sich dann ein illustres Potpourri an Fahrzeugen zusammen. die dann grösstenteils überland von Eppingen nach Dobel die kurvenreichen Straßen "unsicher" machten.

 

Als da wären ein Renault Avantime V6. Ein nur 8545 mal gebautes "Van-Coupé" auf Basis des Renault Espace.

 

 

Ein Renault Alpine A 610 V6 Turbo, der trotz dem Fleischmann-Breitbau für 270 km/h gut ist

 

 

Und zwischendrin meine Wenigkeit mit der Babette. Kaum zu glauben, aber ich konnte gut mithalten da sich unser Leitwolf mit der Avantime an die Geschwindigkeitsbegrenzungen hielt. Anderweitig hätte ich nur die Endrohre der beiden  6-Zylinder zu sehen bekommen

 

 

das Treffen selber war recht familär. Neben einem kleinen Verpflegungszelt wo es Gegrilltes und Getränke gab, wurde eine lokale Band engagiert die das Gelände beschallte und es gab sogar eine kleine Tombola.

Die "neuzeitlichen" Renaults dominierten, aber es gab so einiges auch für das altblechverwöhnte Auge zu sehen.

Zum Beispiel ein Renault Floride/Caravelle Cabriolet

 

 

unweit von "aufgeblasenen" Megané's mit recht amtlichen PS -Zahlen...

 

 

...ein "neuzeitlicher" Renault nach meinem Geschmack: Einer von 1.640 zwischen 1995-1999 gebauten Sport Spider

 

 

Das Cockpit ist sehr spartanisch. Alles vorhanden was man zum sportlichen Autofahren braucht - aber auch kein Stück mehr

 

 

Auch extreme Umbauten wie diesen Twingo gab es auf dem Treffen zu sehen

 

 

Eines meiner persönlichen Highlights war dieser Renault 5 Turbo. Für die Unwissenden: Dieser hamsterbackige Version des R5 hat nur noch rudimentär was mit Mutti's Stadtflitzer aus den 70er/80er Jahren zu tun.

 

 

Der zwischen 1980 und 1982 gebaute Mittelmotorwagen mit 160 PS kostete das 4,5-fache des Basis-R5, hatte nur noch 2 Sitzplätze....

 

 

...dafür war man im Sprint von 0-100 km/h gerade eine Zehntelsekunde langsamer als der Porsche 911 SC, der diese Übung in 6,8 Sekunden absoliverte...

 

 

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h konnte man spielend einen Golf 1 GTI abziehen. Allerdings war ein Porsche 924 mit gerade mal 125 PS genauso schnell, da er eine um Längen bessere Aerodynamik als der "Backenturbo" hat.

 

 

Für den kleineren Geldbeutel gabe es den Renault 5 Alpine der "nur" 93 PS hatte. Das reichte damals trotzdem, um die meisten Kleinwagen zu dominieren...

 

 

...daneben ein R5 GT Turbo. Der mit seinen 120 PS ab Mitte der 80er Jahre den Renault 5 Alpine berebte

 

 

Recht selten anzutreffen: Eine Renault Alpine A110 im Sporttrim

 

 

Nach der Preisverleihung brachen die ersten zur Heimreise auf, als dieses Schmuckstück auf das Gelände rollte:

Ein R17 TL. Den Letzten hatte ich zuvor als kleiner Bub in den späten 80er Jahren gesehen. Der Wagen ist Vorgänger des wesentlich bekannteren Fuego.

Interessant war, das dieser Zeitzeuge mit einigem zeitgenössischem Zubehör versehen war. Neben Nebelscheinwerfern und 13" ATS Classic in 3-Loch Ausführung...

 

...war auch die scherzhaft als "Katzentreppe" betitelte Heckscheibenjalousie ebenso vorhanden wie stylische Lammfellsitzbezüge...

 

 

Faszinierend wie der Wagen aus einem anderen Blickwinkel komplett anders wirken kann...

 

 

ist halt noch ein Wagen aus den Zeiten wo primär mit Emotionen anstatt dem Windkanal Auto designed wurden

 

Alles in allem ein schönes Event mit ausgefallenen Fahrzeugen.

Diesen Post teilen

Published by Makrochip
Kommentiere diesen Post
24. Juni 2014 2 24 /06 /Juni /2014 19:41

Am vergangenen Sonntag hies es bei bestem Wetter wieder "Auf zum Alt aber bezahlt!" Dem Ruf folgten gut 15 Menschen incl. 11 PKW's (auf dem Gruppenbild leider nicht zu sehen, da es ein stetiges Kommen und Gehen war), die Freude an der Motorkultur in all ihren Formen haben.

 

 

Immer für eine Überraschung gut ist unser "Smutje", neben dem leibichen Wohl der AAB-ler hat er sich so ziemlich Allem verschrieben, was einen Motor hat. Diesmal begeisterte er die Anwesenden mit einem Deutz MAH 711, ein Stationärmotor Bj. 1953

 

 

Der Motor wurde für kleines Geld im eBay-Kleinanzeigen gefunden und brauchte nur ein neues Untergestell und einen neuen Auspuff...

 

 

Aus 553 cm³ holt der 1-Zylinder-Diesel 6 PS bei 1500 U/Min Drehzahl heraus. Zum Einsatz kamen Stationärmotoren wie Dieser z.B. in der Landwirtschaft wo Sie Bewässerungspumpen, Sägen und Dergleichen über Transmissionsriemen antrieben.

 

 

Am Ende des Eintrags gibts ein kleines Video, wo man den kleinen Krawallbruder in Aktion sehen kann.

 

Bei den Autos gabs nur einen "Neuzugang": Alex von Tyrepower hatte seinen Daily-Racer dabei. Ein ehemaliger Postgolf der mit geringen Mitteln aufgebaut wurde...

 

 

Der Innenraum ist sehr spartanisch - Ein Wunder das ein Radio und die Handschuhfachklappe noch verbaut sind ;-)

 

 

"Nur zum Spaß - Nicht um gut auszusehen!" Heist die Maxime bei diesem Projekt, was z.T: zu sehr pragmatischen Lösungen führt.

 

 

Die komplette Technik lieferte ein Golf III-Schlachtwagen. Das Anpassen an den Golf II wurde auch recht "funktionsorientiert" angegangen.

 

 

Um den selbsternannten "Autosachverständigen" gleich den Wind aus den Segen zu nehmen: Der Umbau ist regulär eingetragen und mehrfach so schon über den TÜV gegangen.

Immer wieder interessant wie man das Motto "Alt aber bezahlt" doch interpretieren kann.

 

Das nächste Alt aber bezahlt findet am 27.07.2014 um 16 Uhr statt

 

Wir sehen uns!

Diesen Post teilen

18. Juni 2014 3 18 /06 /Juni /2014 21:42

http://makrochip.de/aab.makrochip.de/banner.jpghttp://aab.makrochip.de/banner.jpg

 

Am 22.06.2014 ist wieder "Alt aber bezahlt" - der monatliche Treff für Altautos aller Art im Neckar-Odenwald-Kreis.

 

Nach dem bunt gewürfelten Mai-AAB , gibt es auch diesen Monat wieder ein "Alt aber b€zahlt". Nach wie vor ist Jeder mit motorisiertem Untersatz (ab ca. 15 Jahre Alter) willkommen....

Also schnapp dein Auto, Motorrad, Mofa/Moped oder Opa's Agria oder den Mähdrescher von Vatterns Bauernhof und komm vorbei. ... Hauptsache Du hast Interesse an altem Blech und gibst Dir den Wahnsinn ein paar Stunden mit uns auf einem "odenwäldischen Qualitätsparkplatz" ein wenig die Freude am Altblech zu feiern.

 

Eingeladen sind Fahrzeuge ab einem Alter von ca. 15 Jahren, deren Besitzer und Fans.... 

 

Stattfinden wird das Ganze auf dem Rastplatz an der B27 zwischen Elztal-Rittersbach und Heidersbach

Für die Navi-Besitzer: die GPS-Koordinaten sind 49.433348,9.238919 und für die "Offline"-Navigatoren hier eine Google-Maps-Übersicht:

 

 


Größere Kartenansicht

 

 

Was wird geboten?

 

Eine bunte Mischung von Fahrzeugen unterschiedlicher Erhaltungszustände und Epochen. Menschen mit denen man gemeinsam unter die Hauben schaut, Benzingespräche führt und einfach mal die Möglichkeit hat, Fahrer von Vehikeln kennenzulernen, die man sonst nur immer im Vorbeifahren zu Gesicht bekommt...

 

Ganz wichtig: Da wir uns in der Sommerzeit befinden, starten wir um 16.00 Uhr 

 

Klick mich für die Flyer Vorderseite

Klick mich für die Flyer Rückseite

 

Klick mich für die Facebook-Veranstaltung

 

 

 

Man sieht sich!

 

 

euer Makrochip

Diesen Post teilen

Diese Seite teilen Facebook Twitter Google+ Pinterest
Folge diesem Blog