Hier spricht das Fiero-Girl

Sunday, 19. february 2012 7 19 /02 /Feb. /2012 15:50

Ja es hätt so ein schöner gemütlicher Samstag mittag werden können. Bei ein paar klitzekleinen Minusgraden, wollt nur schnell nach Mosbach fahren, meine Schrauberazubine abholen, da bot sich mir dieses Bild:

 

http://blog.makrochip.de/2012-02-19/1.jpg

 

Och, nett gefroren dacht ich mir Nach einem prüfenden drüberstreichen war selbst mir klar, die Scheibe ist hin.

 

Herzlichen Dank an die badisch-sibirische Kälte...

 

Ok - bringt alles nichts, restliche Scheibe raus, und Scherben aussaugen. Mit "offenem" Fenster setzte ich meinen Weg fort. dann mit durchsichtiger Teichfolie und schwarzem Panzertape von Tesa ein provisorische Scheibe abkleben usw. Und mein geliebtes Auto musste erst mal ne Woche in der Garage verbringen. Ok nachdem die neue Scheibe endlich da war, hieß es am Samstag mal wieder "Auf los, gehts los!"

 

Also 8 Uhr Papas Garage, das Übliche drum rum, Türverkleidung weg

 

http://blog.makrochip.de/2012-02-19/2.jpg

 

Batterie abklemmen und nach ner kurzen Wartezeit (aufgrund de Entladens des Kondensator) abklemmen des Sensort für den Seitenairbags.

Nach 2 Schrauben und bissle "rumgenoddeln" konnte auch die alte Scheibe (oder was von ihr übrig war) geborgen werden

 

http://blog.makrochip.de/2012-02-19/3.jpg

 

Nur gut viel war hier ja nimmer auszubauen wenigstens ein Vorteil.

 

http://blog.makrochip.de/2012-02-19/4.jpg

 

Arbeitsgang gespart !

 

Nun gut jetzt erstmal die restlichen Scherben aus allen möglichen  und unmöglichen Stellen und Ritzen saugen.

Viel zu wenig Platz für den Staubsaugerschlauch, aber ich wäre ja nicht das Fiero-Girl, wenn MIR nicht was eingefallen wäre.

 

http://blog.makrochip.de/2012-02-19/5.jpg

 

Gschwind ebs gebastelt & schon kommt man problemlos in jede Ritze und auch in die Fensterdichtung. War auch fast nichts mehr drin.

 

http://blog.makrochip.de/2012-02-19/7.jpg

 

Nachdem alles sauber war gings an den "lustigen" Teil  - Scheiben einbauen - sieht recht einfach aus, bissle einfädeln,

 

http://blog.makrochip.de/2012-02-19/8.jpg

 

Paar mal hoch & runter, geschaut, probiert, alles klar  "Quality Test passed!" Jetzt noch fest schrauben und Führungen fetten

Dafür hat sich noch was tolles in Papas kleiner Werkstatt gefunden.

 

http://blog.makrochip.de/2012-02-19/9.jpg

 

Kaum alt und "Made in Western Germany" (Anm. also vor 1991 abgefüllt) Egal. es schmiert, es fettet tip top.

 

Nun nur noch alles wieder zusammen bauen, Türdichtfolie mit doppelseitigem Klebeband ankleben, da sonst der Seitenairbag evtl. nicht auslöst wenn die Luft aus der Tür entweicht.

 

http://blog.makrochip.de/2012-02-19/10.jpg

 

und es hätte alles so schön sein können, Scheibe drin. Aufkleber noch entfernen, Scheibe putzen und glücklich sein.

 

http://blog.makrochip.de/2012-02-19/11.jpg

 

Makrochip schraubt die letzten Schrauben der Türverkleidungen an, und dann der Schock: Scheibe geht runter aber nicht mehr hoch. *schluck* alles klar, nicht schon wieder!

 

Na ja gut Fehler war nicht schwer zu finden, den vorher gings ja noch. Klar Schrauben raus und nachgeschaut.

 

http://blog.makrochip.de/2012-02-19/12.jpg

 

Makrochip hat ein Kabel erwischt und dem "Masse" verpasst. Nun gut, war schnell wieder isoliert und behoben.

 

Alles Bestens, Scheibe funktioniert & ist sogar mal sauber.

 

http://blog.makrochip.de/2012-02-19/13.jpg

 

und ich happy.

 

Schön was man doch mit ein bissl Werkzeug & Geschick alles hinbekommen kann.

 

Mein Fazit:

Eigentlich ein Kinderspiel und somit wünsch ich euch all' Zeit gute Fahrt und grüss euch aus dem Odenwald

 

Euer Fiero-Girl

von Fiero-Girl - veröffentlicht in: Hier spricht das Fiero-Girl
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Friday, 2. september 2011 5 02 /09 /Sept. /2011 23:37

Ok es war Freitag Abend die Woche war hart..aber was macht man nicht alles...
Also nicht lang fackeln es geht los auf zum Abenteuerspielplatz...
Im schönen Odenwald zwischen Rippberg und Walldürn soll ja ein ganz toller sein

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/1.jpg

 

Alles ruhig niemand mehr da also freie Bahn für die "Spielplatztester"
Hier gibts ja ganz nette Sachen wie schon zu Beginn zu erkennen ist.
Natürlich musst ich meinerseits gleich mal alles ausprobieren und hab sofort bemerkt vor 20 Jahren war das aber noch ne andere Sache ;-)

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/2.jpg

 

Mein absoluter Favourite die Riesenrutsche... noch war ich schüchtern...aber ich hab mich noch getraut...

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/3.jpg

 

Den netten Wasserspielbereich hab ich mir mal verkniffen, ich denk ich hätt mich eh nur eingesaut...und wer waschen darf weiss ich ja nur zu gut

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/4.jpg

 

somit fiel natürlich auch der Wasserlauf inkl. Pumpe für mich flach :-(
eigentlich schade

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/5.jpg

 

aber auch ich sollte wohl noch auf meine Kosten kommen.
Kletterturm?? Höhenangst...ähm lass mal ich wär ja vielleicht rauf gekommen aber vermutlich würd ich jetzt noch da oben sitzen vor lauter Angst

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/6.jpg

 

Oki der hintere Bereich auch sehr nett,

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/7.jpg

 

und wer mich kennt, der weiss genau was jetzt passiert...unzählige Male hab ich das schon probiert und geübt..
Ich bin schon mitten In Karlsruhe von so nem Ding gefallen..aber nein sie lernt ja auch nie dazu :-D

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/8.jpg

 

klar ich musste auf dieses Pferdchen..mit riesem Spass...
und auch der nette Bagger (übrigens Makrochips neues Lieblingsspielzeug.. ich glaub der hat den ganzen Sand umgegraben)
war vor mir nicht sicher

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/9.jpg

 

ganz klar ich kann auch nicht alles testen...wär ja zu anstrengend..
also der Herr Reifenexperte drauf auf die Reifenschaukel

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/10.jpg

 

sein größtes Problem war dann allerdings wie zum Teufel brems ich das Ding :-D
aber man sollte nicht drüber lachen, denn keine 5 Minuten später hatte ich na klar ein ähnliches Problem

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/11.jpg

 

na prima alles dreht sich wo is hier nur die Bremse...
Aber zuviel ist noch nicht genug...auch auf die wackeligste aller Brücken musst ich rauf, na wenn ma schonmal da sind ne!?

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/12.jpg

 

Ok der ganz Grund wieso mir auf den Spielplatz mussten, ist denk ich jetzt ganz gut ersichtlich..klar ich wollt ja nur im Sandkasten spielen :-)

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/13.jpg

 

ok und jetzt war ich mutig ganz klar, alle Sandmonster besiegt und rauf auf die große Rutsche

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/14.jpg

 

aber ich musste feststellen auch dafür bin ich zu alt *lol*
dann hats mir echt gereicht... soll doch der Baggerführ-Bär mit der Seilbahn fahren...
nee nee ich bin dann mal raus

 

http://blog.makrochip.de/2011-09-02/15.jpg

 

und weil es dem so gut gefallen hat haben wir davon na klar auch ein Video gedreht...

Kurz und gut die Spielplatztester kamen zu folgendem Urteil:
Dieser Spielpltz is durchaus empfehlenswert auch Freitag Abend nach Feierabend ..wir hatten auf jeden Fall Spass! 

von Fiero-Girl - veröffentlicht in: Hier spricht das Fiero-Girl
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Wednesday, 24. august 2011 3 24 /08 /Aug. /2011 20:08

Nach einer gefühlten Ewigkeit (genauer gesagt 2 Werktage) bringt DHL endlich die ungeduldig erwartete Lichtmaschine. Hurra... nix wie los an die Schörn, wir wollen schließlich Bembel-Mobil fahren :-D
Motorhaube auf und los gehts.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/1.jpg

 

Da soll sie rein und ihren Dienst ordnungsgemäß verrichten.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/2.jpg

 

Schön so ne nagelneue LiMa :-)
Eigentlich wollt ich (Fiero-Girl) ja auch was machen, aber mein frisch angelernter Azubi (Bembel-Babe) hat mich kaum ans Werkzeug gelassen.
Voller Tatendrang schraubte und wütete sie, als ob es kein Morgen gäbe.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/3.jpg

 

Mit ein bisschen Unterstützung meinerseits, montierten wir den Kühlerschlauch ab

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/4.jpg

 

und endlich konnte die Lichtmaschine an ihrem dafür vorgesehenen Ort platziert werden.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/5.jpg

 

noch ein paar Schrauben ran und das wars hier dann auch schon, wirklich kein großes Hexenwerk. Nach kaum 30 minuten saß die LiMa endlich an ihrem Platz.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/6.jpg

 

Nun nur wieder, Keilriemen aufziehen, ein paar Kleinigkeiten wie Lufi Kasten, Ansaugrohr usw montieren und der erste Startversuch konnte durchgeführt werden.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/7.jpg

 

Da ich leider ein kleines Lichtmaschinentrauma davongetragen habe ;-) musste mein Azubi diese Arbeit für mich übernehmen.
Aber was lange währt wird endlich gut, der Bembel-Gott war mit uns: Das Bembel-Mobil sprang beim ersten Versuch sofort an und die LiMa lieferte sofort traumhafte Ladespannung von 14,17 V an der Batterie.

Eine kleine Probefahrt führte uns nach Buchen in den Clean-Park um unser Gefährt erst mal zu reinigen, das hatte er sich wirklich verdient.
Darauffolgend ein kleines Fotoshooting am anliegenden Penny-Parkplatz.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/8.jpg

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/9.jpg

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/10.jpg

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/11.jpg

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/12.jpg

 

Zurück an der Schörn noch ein kleines Bild vom Bembel-Mobil

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/13.jpg

 

und natürlich das was den Astra dazu macht :-D

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/14.jpg

 

Nach getaner Arbeit gönnten wir uns zur Feier des Tages ein Schörn-Barbecue

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/15.jpg


Wir sind zufriedend mit unserem Werk und mussten uns am darauffolgenden Tag natürlich sofort auf unsere nächste Mission begeben, die Bembel wollten uns doch tatsächlich ausgehen, dies konnten wir allerdings nicht zulassen und haben uns heut gleich mal Nachschub besorgt.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-24/16.jpg

 

Das nächste Projekt wartet schon, die Bremsen an der Vorderachse müssen demnächst erneuert werden, denn wir bremsen für Bembels :-)
Bis zum nächsten mal
die Bembel-Girls

von Fiero-Girl - veröffentlicht in: Hier spricht das Fiero-Girl
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Monday, 22. august 2011 1 22 /08 /Aug. /2011 00:00
Kurz und knapp kommt hier nun mein vorerst 3ter und letzter Eintrag bzgl. meines Nebenprojektes Calibra 2.0i.

http://blog.makrochip.de/2011-08-22/1.jpg
Alles schon längst erledigt, doch hier mein endlich mein Nachtrag. Ich war wohl zu sehr beschäftigt mit den Fiero und dem neuen Bembel-Mobil, dass ich einfach nicht zum schreiben gekommen bin. Völliger Stress! ;-)

Also gut Mini-Kat da und ich natürlich todesmutig dabei das alte Stück Ersatzrohr das da eingeschweißt war mit dem Winkelschleifer zu entfernen.

http://blog.makrochip.de/2011-08-22/2.jpg

Dummerweise hat das vor mir jemand schonmal unprofessionell gemacht und somit war die Lücke die entstanden is natürlich viel zu groß.
Aber gut ich wär ja nicht das Fiero-Girl, wenn mir dazu nicht was einfallen würde... bzw die Idee war vom Hugo nicht von mir. Ich war nur die ausführende Hand.

Na ja ein Stückchen Rohr anflanschen sollte ja normal noch funktionieren.
Aber da ich Freitags mittags die Unvorsichtigkeit in Person bin, hab ich mir kurzerhand mal in den Finger "gewinkelschleifert".

http://blog.makrochip.de/2011-08-22/3.jpg
Nun gut somit hatte ich für diesen Tag auch die Schnauze voll und hab beschlossen also so gehts nicht. Das wird nix.das Stückchen Rohr muss angeschweißt werden.

Da mir der nötige Strom in der Schörn nicht zur Verfügung steht hab ich kurzerhand mit nem Kumpel (Anm. Rene) telefoniert und er hat mir das dann auch gemacht.
Spezial Thanks.
Der Rest war dann nicht mehr das große Kunststück. Also rein mit dem Biest alles verschrauben usw. denk ihr wisst Bescheid.
Dann noch ein wenig die Handbremse eingestellt und mich um den gammeligen Unterboden gekümmert (Anm. ordentlich "fertanisiert" und mit schwarzem Lack versiegelt).

http://blog.makrochip.de/2011-08-22/4.jpg
Nun gut warum wieso und weshalb ich so Sachen betreib, und das Auto dann abgebe, das behalt ich für mich und will ich hier nicht breit treten, die die mich kennen wissen Bescheid.
Das wars von meiner Seite erstmal zu diesem Thema natürlich wird der kleine Calibra mich nicht los und bestimmt ab und an bei mir in der Schörn vorbei kommen :-)
Mir bleibt nur dem Besitzer viel Spass damit zu wünschen und verbleibe hiermit mit den besten Wünschen und Grüßen besonders ins Bembel-Land ;-)

euer Fiero-Girl :-*
 
von Fiero-Girl - veröffentlicht in: Hier spricht das Fiero-Girl
Kommentar hinzufügen - Kommentare (1)ansehen
Saturday, 20. august 2011 6 20 /08 /Aug. /2011 20:28

Nach ner durchbembelten (Anm. "Bembel with Care" - Neues hessisches Kultgetränk aus Apfelwein. Infos gibts hier) Nacht, wars mal wieder soweit Arbeitseinsatz an der Schörn.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-20/1.jpg

 

Meine Wenigkeit (Fiero-Girl) machte sich mit unserem altbekannten Makrochip und meinem neusten Schrauberazubi (Bembel-Babe) auf zur Schörn.


Bembel-Babe werde ich euch in einem meiner nächsten Blogeinträge noch näher vorstellen. (ja ich will a mal jemand vorstellen :-P)

 

An der Schörn angekommen (ja zu ner normalen Uhrzeit 8 Uhr is schließlich Arbeitsbeginn) machten wir uns also an die Arbeit. Die Lichtmaschine am neuen Bembel-Mobil (Astra G CC 2.2 16V) sollte getauscht werden.


Da hab ich schon 2 Autos und keines fährt

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-20/1_5.jpg


Motorhaube auf uns erst mal alles unnötige entfernen.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-20/2.jpg

 

dann erst mal einen kritischen Blick riskiert wo sitzt das Ding wie kommen wir ran und vorallem wie bekommen wirs raus!?

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-20/6.jpg

 

Da sitzt sie ja..also erst mal Keilriemen entspannen und runter damit

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-20/13.jpg

 

Und danach einfach die Lichtmaschine rausschrauben, klingt so einfach wars aber nicht :-)
An den unmöglichsten Stellen sitzen die tollsten Schrauben und Schläuche.
Die Aufgabe ist eigentlich nur mit Gummihänden zu lösen.


Naja nach stundenlangem "noddeln", schrauben und nem panischen Montiereisen (aka Brechstange)-Kauf bei Obi (ja schon klar lieber gleich zu Obi... und nicht mal die Größte durfte ich haben (Anm. die hätte auch nicht in den Motorraum gepasst - war schon die absolut richtige Größe)

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-20/17.jpg

 

Aber dann wars soweit geschafft! Das Miststück is draussen.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-20/20.jpg

 

Ich mein die LiMa nicht mich :-P


Mit dem Teil schickten wir erst mal den Makroblitz (Anm. Kunstwort von Fiero-Girl und ALU zu der Fahrzeug-/Fahrereinheit von Makrochip und Gasblitz (=gasbetriebener Opel ergo "Die Wanderdüne")) zum weit entfernten Schrotthändler (Leider waren die 70 km einfache Strecke umsonst, da die LiMa für den 2.2. Liter-Motor (Z22SE) nicht so einfach zu bekommen ist) ..so endlich Ruhe... Zeit sich unserer kreativen Phase zu widmen....
Wir haben mal kurzerhand die Seitenscheiben getönt.. und das Bembel-Mobil zu diesem gemacht.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-20/26.jpg

 

Weils so schön geflutscht hat, mussten wir gleich noch den neuen Heckscheibenaufkleber ebenfalls "nass" verkleben.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-20/28.jpg

 

Dann na klar noch die Beifahrerseite und fertig is das Bembel-Mobil ;-)

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-20/29.jpg

 

Leider haben wir vergessen unsere schönen Hello-Kitty-Spiegelaufkleber zu fotographieren :-( aber die wird ausser uns vermutlich eh niemand süss finden.


Das wars von uns für heut, neue LiMa ist bestellt und jetzt heißt es warten. Damit wir endlich wieder rumflitzen können.

 

Es grüßen euch mit zwei Bembel-Cola

 

die Bembel-Girls Fiero-Girl und Bembel-Babe

von Fiero-Girl - veröffentlicht in: Hier spricht das Fiero-Girl
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Tuesday, 2. august 2011 2 02 /08 /Aug. /2011 21:49

So Leutz hier bin ich wieder, Fiero-Girl is back.(Anm. "She's comin', she's comin', she's here have no Fear! BlackHeart ist back, Fiero-Girl is here" )
Da ich euch nicht langweilen will und gestern und heut nicht soviel gelaufen ist,
dacht ich ich fasse des einfach mal zusammen.
Gestern hab ich mich an den geschliffenen Schweller vom Samstag gemacht.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-02/1.jpg

 

Den hab ich nochmal bissle angerauht, dann abgezogen und anschließend grundiert, das gleich hab ich mit der Innenseite vom Kofferraumboden angestellt.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-02/2.jpg

 

(hier war mal ne AHK montiert und ich dacht mir ich lack das lieber e bissle bevor ich die Gummistöpsel reindrück *überleg* wann kommen die eigentlich!?)
Oki nachdem der Schweller gestern grundiert wurde.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-02/3.jpg

 

Hab ich dann heut alles schön mit schwarzem Rostschutzlack gestrichen.
Ich sag mal innen ist ja egal und beim Schwelle wars eben wichtig, das es einigermassen zur Wagenfarbe passte.

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-02/4.jpg

 

Im Anschluss hab ich gegen Abend mim Makrochip die Bremsen entlüftet


http://blog.makrochip.de/2011-08-02/8.jpg

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-02/7.jpg

 

(Anm. diese Plörre ist kein Cola, das ist mal Bremsflüssigkeit gewesen.... das Zeug hat normalerweise ne Farbe die Champagner (!!!!!) ähnelt. Bei den vorderen war es nicht so extrem...der Löwenanteil kam aus den hinteren Leitungen)

 

Mich natürlich noch lustig gemacht über die Pumperei. Das kann ich auch!
Na klar hab ich Scherzkeks die dümmste aller Leitungen erwischt und muss nun feststellen: Mein Gasfuß is defekt  *lach*

Danach noch en kleinen Lichttest gemacht

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-02/5.jpg

 

 

und es auch ratz fatz zum Feierabend geschafft.
Für heute ist die Schörn zu

 

http://blog.makrochip.de/2011-08-02/6.jpg

 

und ich hoffe inständig das die Post morgen den Mini-Kat bringt, ansonsten steht ein wenig Unterbodenpflege.
Wisst ihr Bescheid!? Der Tüv ist das Ziel
es grüßt euch mit nem schönen Feierabend-Äppler-Cola
das Fiero-Girl

von Fiero-Girl - veröffentlicht in: Hier spricht das Fiero-Girl
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Sunday, 31. july 2011 7 31 /07 /Juli /2011 20:35

So Samstag früh auf los gehts los..ich denke ich brauch mich nicht vorstellen.
Hier spricht das Fiero-Girl
Mal ein anderer Eintrag aus meiner Sicht. Los gings bei mir mit Brötchen für die Jungs besorgen. Während mein Kumpel Makrochip morgens um 7 Uhr in Schlierstadt unseren Kumpel René aus dem Bett geschmissen hat.
Die Jungs haben mal alles mögliche nützliche Werkzeug mim Gasblitz (Anm. v. Makrochip: die Wanderdüne) und dem Hänger angeschleift (Schlagschrauber, Kompressor und mega coolen Wagenheber)

 

http://blog.makrochip.de/2011-07-31/1.jpg


Kurz darauf kamen die Jungs an die Schörn.
Zuallererst versuchten wir den Opelclub Bauland Aufkleber auf den Gasblitz zu hauen, wo der Makrochip so schön die Scheiben gereinigt hatte.. naja wenn ers nächste mal Zeit hat kann der mal meine Fenster putzen

 

http://blog.makrochip.de/2011-07-31/2.jpg

 

Da der Aufkleber leider schon etwas älter war scheiterten wir kläglich. aber nun gut dann eben ans nächste Projekt. Das mir persönlich sehr am Herzen liegt.
Der geliebte Calibra. Ich gabs ungern zu aber ich hab Hilfe benötigt und mir somit den René mit samt Werkzeug ins Boot geholt. (hier nochmal vielen vielen Dank)
Und los gings: Achsschenkel sollten gewechselt werden, weil die Bremsankerbleche leider vom Opelgold befallen waren und die zugehörigen Schrauben auch nicht zu lösen waren.
Also gut erst mal alles raus.

 

http://blog.makrochip.de/2011-07-31/3.jpg

 

und im Anschluss beide Seiten wieder rein, leider waren bei den gebrauchten Achsschenkeln die Ankerbleche ebenfalls nicht zu gebrauchen und mussten kurzerhand auch getauscht werden.So schön wie es sich anhört wars ja nicht gerade und der arme René hat sich ganz schön für mich gequält und ins Zeug gelegt.
Aber er ist wie er is wenn er am wüten ist gibts kein Halten mehr.

 

http://blog.makrochip.de/2011-07-31/5.jpg

 

Nun gut ich hatte ja vorgesorgt und alles auch nochmal in neu da, irgendwie geh ich gern auf Nummer sicher ;-)
Während René sich mit den Bremsen und mim Makrochip rumärgerte
(kleiner Scherz am Rande)
habe ich mich mal an den beifahrerseitigen Schweller gemacht,wo diverse kleine Rostlöcher kunstvoll mit GFK zugepappt waren. also einfach schrecklich schlecht gemacht.
Aber wie gesagt a woman a mission, das Zeug musste ja runter also hab ich gefeilt und geschliffen gespachtelt... und wieder geschliffen.

 

 

 

Derzeit hat René die Bremsen fertig gemacht die ich schon vor Wochen mit nem netten rot gepimpt habe :-)

 

http://blog.makrochip.de/2011-07-31/6.jpg

 

Da Arbeitssicherheit ja vor allem steht und kein Arbeitsgang es wert ist seine Gesundheit zu gefährden hab ich na klar auch sämtliche Schutzmassnahem getroffen um mich vor den bösen Glasfasern zu schützen.

 

http://blog.makrochip.de/2011-07-31/7.jpg

 

Wobei die stundenlange Schleifarbeit (ja trotz Makrochips Rat mit dem Schleifer musste ich als Zerspanungsmechanikerin alles von Hand machen)
auch mir eine kleine Blase eingebracht hat.
Aber gut wir sind ja hart im nehmen, der schlimmste Teil am Calibra ist erledigt und somit werd ich nächste Woche in die spannende Endphase gehen und mich um so lustige Dinge wie Handbremse einstellen, Bremsen entlüften Unterboden und Mini-Kat kümmern.
Somit verabschiede ich mich mal und ihr werdet wieder von mir hören, spätestens wenn ich mein erstes "Fusselprojekt" die Winterhure umsetze

Bis dahin


euer Fiero-Girl

von Fiero-Girl - veröffentlicht in: Hier spricht das Fiero-Girl
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Erstellen Sie einen Blog auf OverBlog - Kontakt - Nutzungsbedingungen - Werbung - Missbrauch melden - Impressum - Artikel mit den meisten Kommentaren